bootstrap responsive templates


Chance zur Teilnahme an Fokusgruppen


„Den städtischen Wandel vorantreiben“

Das BMK plant eine substanzielle Beteiligung an der derzeit in Entwicklung befindlichen europäischen Co-funded Partnerschaft „Driving Urban Transitions (DUT)“.

Aktuell sind StädtevertreterInnen eingeladen im Herbst an Fokusgruppen teilzunehmen, in denen das Mobilitätsthema mit der Säule „15-Minutes City“ konkret ausgearbeitet werden soll. 

Die Teilnahme bietet die Chance, die Inhalte der Partnerschaft federführend mitzugestalten! 

Die StädtevertreterInnen sollen sich bitte bis spätestens 20. August direkt bei der FFG (margit.noll@jpi-urbaneurope.eu und johannes.riegler@jpi-urbaneurope.eu) zur Mitarbeit anmelden. Die FFG beantwortet gerne auch weitere Fragen. 

Weitere Informationen: DUTFocusGroup_Invitation 15minCity, Guidance template Partnership Driving Urban Transitions

"Shared Mobility & Verkehrssicherheit"

Der Forschungsbereich Verkehrssystemplanung (Leiter: Martin Berger) der TU Wien führt derzeit eine Studie im Auftrag des Kuratoriums für Verkehrssicherheit zum Thema Shared Mobility & Verkehrssicherheit durch. Neben der Durchführung eines Online-Fragebogens werden von 25-27.8.2020 vertiefend 3 nutzerInnenspezifischen Online-Fokusgruppen über das Online-Meeting-Tool Zoom abgehalten (keine Installation notwendig):

(1) Carsharing-NutzerInnen - Dienstag, 25.8.2020, 17:00-18:30 Uhr

(2) Bike- bzw. E-Scooter-Sharing-NutzerInnen - Mittwoch, 26.8.2020, 17:00-18:30 Uhr

(3) Nicht-NutzerInnen von Shared Mobility - Donnerstag, 27.8.2020, 17:00-18:30 Uhr

Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie die Einladung (siehe Anhang) zu den jeweiligen Gruppendiskussionen bewerben könnten bzw. an interessierte Personen im eigenen Umfeld weiterleiten könnten, die gerne zum Thema Shared Mobility & Verkehrssicherheit mitdiskutieren würden. Als kleines Dankeschön gäbe es einen 15-€-Gutschein von Spar (postalische Zustellung).

Die Anmeldung zur Online-Fokusgruppe erfolgt per Mail mit dem Betreff "Teilnahme [Nutzergruppe]" (z.B. Teilnahme Carsharing): vanessa.sodl@tuwien.ac.at 

Bei Interesse an der Teilnahme am noch laufenden Online-Fragebogen, kann man dies unter diesem Link tun: https://www.surveygizmo.eu/s3/90231313/SharedMobility-Verkehrssicherheit 


Das CMC wird gefördert im Rahmen des FTI-Programms Mobilität der Zukunft durch das Bundesministerium für Klimaschutz und von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft abgewickelt.